Schwesterlein, komm stirb mit mir

Zum Inhalt:

Du hast mich vergessen. Doch ich vergesse nicht.

Eine Frau wird in ihrer Wohnung umgebracht. Regelrecht abgeschlachtet. Hauptkommissar Georg Stadler fühlt sich an einen früheren Fall erinnert. Ein Serienmörder? Keiner der Kollegen glaubt daran: Denn für die erste Tat sitzt bereits ein Mann in Haft.

Stadler bittet eine Psychologin um Hilfe. Liz Montario hat im Vorjahr spektakulär eine Mordserie aufgeklärt. Sie sagt zu, obwohl sie selbst bedroht wird. Denn jemand schreibt ihr anonyme Briefe. Jemand, der sehr viel über sie weiß.

Es kommt zu weiteren Morden. Und Liz beginnt sich zu fragen: Ist hier wirklich ein Serienmörder am Werk?

Oder ein Mörder, der einen Serienmörder spielt?

Meine Meinung:

Das Buch ist richtig gut geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte fängt auch sofort an, muss man sich nicht erst durch 100 Seiten kämpfen, die eigentlich irrelevant sind…solche Bücher mag ich sehr. 

Der Aufbau des Buches hat mir auch sehr gut gefallen. Es ist in mehrere kurze Kapitel aufgeteilt, die immer mit einer Zeitangabe (Tag und Uhrzeit) beginnen und zwischen den einzelnen Ermittlern und Protagonisten wechseln. Durch die kurzen Kapitel und das ständige Wechseln von Geschehen steigt die Spannung im Buch.

Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und auf jeden Fall abwechslungsreich. Die Tatorte werden sehr genau beschrieben. Hier muss man selbst entscheiden ob man so etwas lesen kann oder nicht. Diese Leseprobe von Schwesterlein, komm stirb mit mir hat mich sofort begeistert und mir war klar, dass das Buch gut sein muss.

Einem Thriller-Fan kann ich das Buch auf jedem Fall weiterempfehlen. Da gerade die Art der Morde mal etwas Neues ist, zumindest hab ich bisher so etwas noch nicht in einem Thriller gelesen. Es gibt zwar einige kleine ABER in den Buch, mit denen kann ich aber leben. Auf einige Stellen hätte noch genauer drauf eingegangen werden können, hier ist nun halt die Fantasie vom Leser gefragt. Die Titelauswahl find ich jedoch schlecht gewählt, da dieser zu viel verrät. Aber dennoch gibt’s von mir 5 Sterne für das Buch.

Die Fortsetzung werde ich auch auf jeden Fall lesen, sobald sie raus kommt.

18.8.13 14:28

Letzte Einträge: Für immer in deinem Herzen, Und ein ganzes Jahr, Glück ist, wenn man trotzdem liebt, Am Ende aller Zeiten, So bitter die Schuld

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen